"Wir wollen in einem sauberen Park spielen", sagten die Kinder aus der 3a der VS Gaullachergasse und legten selbst Hand an, um diese Vision zu verwirklichen: ausgerüstet mit Putzausrüstung der MA 48 sammelten die SchülerInnen jeden noch so kleinen Müllschnipsel im Park ein und waren  nach 1,5 Stunden Arbeit sehr zufrieden: so sauber hatten sie den Park schon lange nicht mehr gesehen ... jetzt konnte mit Freude gespielt werden!

 

Rund um die VS Julius-Meinl-Gasse liegen viele Zigarettenstummel und Hundekot - das berichten uns die SchülerInnen der Schule. Um dem entgegenzuwirken werden die Kinder aktiv und basteln viele Schilder mit einer klaren Botschaft: " Wir wollen einen sauberen Bezirk!" Die individuellen Botschaften der Kinder werden auf Plakate gezeichnet, geschrieben und dann in Folie geschweißt. "Vielleicht lesen die Erwachsenen die bunten Botschaften der Kinder ja lieber als am Computer gestaltete Schilder", so die Hoffnung einer Schülerin. In jedem Fall ist das Gebiet um die Volksschule nun bunt geschmückt und die Bitte der Kinder nur schwer zu übersehen!

 

Die Kinder aus der 4a, VS Herbststraße, mögen es, wenn sie sich unter freiem Himmel bewegen können und ihre Sportlichkeit und Geschicklichkeit auf die Probe gestellt wird. Deshalb nützten sie das Angebot des SchülerInnenparlaments um einen Sportparcours für die Klasse zu beantragen: 

 Einen Vormittag lang standen für die Kinder 8 Spiel- und Sportstationen im Kongresspark zur Verfügung und in kleinen Gruppen konnten sie sich dort verschiedenen Herausforderungen stellen: Hindernisläufe auf Stelzen und Krücken sowie Wasserwettläufe, einen Geschlichkeitsparcours blind bewältigen, eine Eierflugmaschine basteln, auf einem fliegenden Teppich unterwegs sein, Mondbälle schießen, Sommerski fahren sowie aus einem Fallschirm eine Höhle und aus Ästen eine Antenne bauen. Ein gelungener Vormittag mit viel Spaß, Spannung und Bewegung!

 

Die Lebensqualität der Menschen und Tiere in den Ottakringer Parks ist der 3b aus der VS Liebhartsgasse ein großes Anliegen. Deshalb beantragten die Kinder beim SchülerInnenparlament unter anderem den Bau von Insektenhotels, um den Bienen im Park wieder mehr Lebensraum zurückgeben zu können. Ein Team des Naturheilraums St.Andrä-Wördern unterstützte die Klasse dabei, solche Hotels selbst zu bauen: 

 

Die Kinder suchten trockene Schilfhalme, die sie dann auf die richtige Größe zurechtschnitten. Bretter wurden abgemessen und gesägt und zu Kästen zusammengeschraubt. Metalldosen wurden mit Lehm befüllt und in diesen Tunnels für die Bienen gegraben. Viele Stunden waren die Kinder mit Eifer bei der Sache und am Ende gab es 2 große, wirklich tolle Hotelanlagen, die der MA 42 zum Aufstellen im Kongresspark übergeben wurden - die Bienen bedanken sich ganz herzlich dafür!

Copyright 2017 MachMit! - Verein für Partizipation in zukunftsorientierten Gestaltungsprozessen
Stuckgasse 8/7-8, A 1070 Wien
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!